Diese Seite dient rein zu Informationszwecken

Wir sind ein Zusammenschluss besorgter Bürgerinnen und Bürger

Zielsetzung der Bürgerinitiative

 

 

 

Wir möchten die gesundheitsgefährdeten Auswirkungen der Höchstspannungsleitungen in unserem Wohngebiet dokumentieren und unsere Nachbarn darüber informieren.

 

Wir möchten uns mit anderen, ebenfalls von Höchstspannungsfreileitungen betroffenen Bürgerinitiativen vernetzen, Politiker und politische Parteien für unser Anliegen interessieren und einen Dialog mit den Behörden und Stromverteilungsunternehmen führen.

 

 

Langfristiges Ziel wird es sein, dass die Höchstspannungsfreileitungen, sowohl 110 kV als auch 380 kV, zwischen den Masten 8 und 12 als Erdkabel verlegt werden und somit eine Überspannungen von Wohnhäusern und Schul- / Kindergartengelände vermieden wird.

 


 

 

 

 

Verlauf der Höchstspannungstrasse im Bereich Gotthelfstrasse bis Zillestraße (Masten 8 bis 12) inkl. Belastung durch Magnetische Induktion bei Auslastung von 20 Prozent der Leitung.

Belastung durch Stromtrasse Kinderleukämie